Lernziele

Die ganze Ausbildung ist in drei Phasen eingeteilt

A – Einführungsphase

Sie werden in alle Manöver innert 5 Doppellektionen eingeführt und lernen das Revier kennen. Die Ausbildung findet zur Hälfte in stillen und zur anderen Hälfte in fliessenden Gewässern statt.

  • Vorbereitung – Wetterkunde – Schiffsübernahme
  • Wenden an Ort und Drehung aus der Fahrt
  • Vor- und Rückwärts stabile Längs- und Querachsenkontrolle
  • Bremsmanöver bei einer Buglandung
  • An- und Ablegemanöver längseits und in der Box
  • Naviagation – Standortbestimmung und Kursberechnung
  • Manövrierunfähigkeit – Signale – Paddeln – Ankern
  • MOB – Rettungsmanöver mit und ohne Wind
  • Notfälle wie Brand, Wassereinbruch und Medizin an Bord

B – Trainingsphase

In der Trainingsphase werden Sie nach Ihren Erfahrungen und Vertrauen in Ihre Bootsführerkompetenzen individuell ein Trainingsplan zusammenstellen. Um den Lernprozess in zu vertiefen und einen minimalen Automatismus in Ihr Handeln zu bekommen müssen wir den Prozess in vier Phasen unterteilen:

  • Ihre UNBEWUSSTE – INKOMPETENZ (man weiss nicht was man nicht weiss)
  • Ihre UNBEWUSSTE – KOMPETENZ (erste Erfolge und Spass am Bootfahren)
  • Ihre BEWUSSTE – INKOMPETENZ (da werden Sie wahrscheinlich eine kleine Krise durchstehen.)
  • Ihre BEWUSSTE – KOMPETENZ (der Captain hat immer den Überblick und wird nchts dem Zufall überlassen)

C – Perfomancephase

Selbständiges Führen eines Bootes mit den an der Bootsprüfung verlangten Pflichtmanövern bedingt, dass Sie wirklich eine Schiffsführungskompetenz – Ihre BEWUSSTE KOMPETENZ – abrufen können. Somit können Sie die volle Verantwortung für Ihre Crew, das Boot und und die Umwelt übernehmen.

Fair winds und immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel.

Ihr Powerboat Academy Team